Test für Medizinische Studiengänge (TMS-Koordinationsstelle)

Studium & Lehre Test für Medizinische…

Test für Medizinische Studiengänge (TMS)

Der Test für Medizinische Studiengänge (TMS) ist ein spezifischer Studierfähigkeitstest, der das Verständnis für naturwissenschaftliche und medizinische Problemstellungen prüft. Mit Hilfe des Tests, der aus verschiedenen Untertests besteht, wird festgestellt, inwieweit der Bearbeiter komplexe Informationen, welche in längeren Texten, Tabellen oder Graphiken dargeboten werden, zu erfassen und richtig zu interpretieren vermag, ferner, wie gut er mit Größen, Einheiten und Formeln umgehen kann. Des Weiteren prüft der TMS die Merkfähigkeit, die Genauigkeit der visuellen Wahrnehmung, das räumliche Vorstellungsvermögen und die Fähigkeit zu konzentriertem und sorgfältigem Arbeiten. Nicht geprüft werden fachspezifische Kenntnisse, die Gegenstand der Abiturprüfung oder einer anderen Prüfung sind, welche die Hochschulreife vermittelt. Der Test für Medizinische Studiengänge findet einmal im Jahr statt, die Teilnahme ist freiwillig. Jede Person ist nur einmal zur Teilnahme in Deutschland berechtigt.

TMS-Koordination

Die am TMS beteiligten Hochschulen beauftragen die zentrale TMS-Koordinationsstelle, die an der Medizinischen Fakultät Heidelberg angesiedelt ist, mit der Organisation und Koordination des TMS. Mit der Entwicklung und Auswertung des Tests ist die Firma ITB Consulting GmbH in Bonn beauftragt.

Weitere Informationen

Infos zur Anmeldung und zum Ablauf des TMS finden Sie hier:

www.tms-info.org

Infotelefon

Falls Sie eine persönliche Beratung zum TMS oder dem Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) bzw. der Zusätzlichen Eignungsquote (ZEQ) wünschen, sind wir über unser Infotelefon zu erreichen:

06221 566807