Fakultät Akademische Laufbahn … Promotion Promotion zum Dr. med.…

Promotion zum Dr. med. (dent.)

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen, Unterlagen und Ansprechpartner zur Promotion zum Dr. med. (dent.) an der Medizinischen Fakultät Heidelberg.

Außerdem erhalten Sie auf den folgenden Seiten ein umfassendes Informationsangebot zur Planung, Organisation und Durchführung einer medizinischen oder zahnmedizinischen Promotion an der Medizinischen Fakultät Heidelberg.

Promotionsablauf

Planung & Organisation

Die Doktorarbeit stellt eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit dar, die unabhängig vom Studium ist und von Ihnen selbständig organisiert, geplant und durchgeführt werden muss. Hier finden Sie Informationen zu Themen, die Sie vor Beginn einer Promotion berücksichtigen und vorbereiten sollten:

  • Entscheidung für oder gegen eine Promotion
  • Finanzierungsmöglichkeiten
  • Suche nach Thema und Betreuer
  • Zeitliche Planung
  • Bewerbung & Probephase
  • Promotionsvereinbarung

Zulassungsvoraussetzungen

Die Promotion zum Dr. med. bzw. Dr. med. dent. steht Absolventen der Stundiengänge Human- bzw. Zahnmedizin offen. Promotionsinteressente, die ihr Studium im Ausland abgeschlossen haben, müssen einen Äquivalenznachweis vorlegen. Studierende der Human- bzw. Zahnmedizin können nach einem bestandenen ersten Staatsexamen (Physikum) zugelassen werden.

Anmeldung

Gemäß § 5 PromO sind Dissertationen bei Vergabe eines Themas anzumelden. Zwischen Anmeldung und Abgabe der Dissertation müssen mindestens 12 Monate liegen.

Eine Zulassung zum studienbegleitenden Promotionsverfahren gem. § 4, (2) PromO ist erst nach bestandenem Ersten Abschnitt der ärztlichen Prüfung gem. AppO bzw. nach bestandener Zahnärztlicher Vorprüfung (Physikum) gem. ZAppO möglich.

MEDISS-Promotionsprogramm

Das MEDISS-Promotionsprogramm ist ein fakultätsweites, strukturiertes Programm, welches für alle Doktorandinnen und Doktoranden zum Dr. med. (dent.) an der Medizinischen Fakultät Heidelberg verpflichtend ist. Es soll Doktoranden und Betreuende im Rahmen der Promotion bestmöglich unterstützen und die Qualität medizinischer Promotionen sichern.

Auf den folgenden Seiten finden Sie umfassende Informationen zur Struktur des MEDISS-Promotionsprogramms und den Leistungen, die vor Einreichung der Dissertation von allen Doktoranden zum Dr. med. (dent.) an der Medizinischen Fakultät Heidelberg, zu erbringen sind.

Schreiben der Dissertation

Die Doktorarbeit kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden. Dabei sind die Abfassungsrichtlinien der Fakultät zu beachten. Es besteht die Möglichkeit, neben einer monografischen Dissertationsschrift unter bestimmten Voraussetzungen eine kumulative Arbeit einzureichen.

Einreichung der Dissertation / Eröffnung des Promotionsverfahrens

Mit dem Einreichen Ihrer Dissertation wird Ihr Promotionsverfahren eröffnet. Erfahren Sie mehr über formale Vorgaben, Fristen und benötigte Unterlagen.

Begutachtung & mündliche Prüfung

Das weitere Begutachtungsverfahren Ihrer schriftlichen Arbeit folgt einem festgelegten internen Ablauf und dauert in der Regel ca. 6 Monate. Unter Umständen werden Ihnen Korrekturauflagen mitgeteilt, die Sie erfüllen müssen, damit das Verfahren erfolgreich abgeschlossen werden kann. Eine mündliche Prüfung in Form einer Disputation ist für alle verpflichtend. Nachdem der Promotionsausschuss Ihre Arbeit begutachtet hat, werden Ihnen die Prüfer für die Disputation mitgeteilt. Sie haben dann ein Jahr Zeit, um Ihre mündliche Prüfung zu organisieren.

Urkunde, Promotionsfeier und Promotionspreise

Nach einer positiven Bewertung Ihrer Dissertation, bestandener mündlicher Prüfung und Abschluss des Promotionsverfahrens erhalten Sie Ihre Promotionsurkunde. Diese berechtigt Sie zur Führung des erlangten Doktorgrades. Das Promotionsbüro organisiert für Sie einmal jährlich eine Promotionsfeier, bei der auch Promotionspreise verliehen werden.

Kontakt & Beratung

Promotionsbüro

Für alle Verfahrensfragen zur Promotion ist das Promotionsbüro zuständig. Hier finden Sie u. a. Termine & Fristen, Unterlagen für die Anmeldung und Abgabe der Dissertation, Beratung zur Promotionsordnung & Zulassungsvoraussetzungen.

MEDISS-Team

Das MEDISS-Promotionsprogramm bereitet Sie mit begleitenden Kursen auf wissenschaftliches Arbeiten vor. Wir beraten Sie zu organisatorischen, rechtlichen oder wissenschaftsethischen Problemen zur Doktorarbeit und sind außerdem erster Ansprechpartner in Konfliktfällen.

Ansprechpartner in Konfliktfällen

  • MEDISS-Team: Erste Anlaufstelle in Konfliktfällen zur medizinischen Doktorarbeit
  • Promotionsbüro: Klärung von Problemen, ggf. unter Hinzunahme des Vorsitzenden des Promotionsausschusses

Weiterhin:

  • Ombudspersonen für Promovierende der Universität Heidelberg: Sie verstehen sich als unabhängige und vertrauliche Beratungs- und Vermittlungsstelle, an die sich sowohl Promovierende als auch Betreuer/innen wenden können.

Weitere Anlaufstellen